• Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern schöne und erholsame Sommerferien!

  • Schülervollversammlung ehrt besondere Leistungen und sagt Adieu!

    Die GWRS Zimmern sagt Danke und Adieu!

    In einer bewegenden Schülervollversammlung zum Schuljahresende wurden zahlreiche Schülerinnen und Schüler für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Neben den Preisen für besonders gute schulische Leistungen und den Auszeichnungen im Rahmen des Sepp-Herrberger-Cups, wurde der Sozialpreis in diesem Jahr an Noemi Calandra aus Kl.7 verliehen. Rektor Jan Hofelich lobte den Einsatz der Schülerin für die Klassen- und Schulgemeinschaft und spornte gleichzeitig alle anderen Schülerinnen und Schüler an, es ihr nach zu tun. Bei der Verabschiedung der bisherigen Betreuungskräfte Frau Ina Sautter, Frau Juliane Haller, Frau Cornelia Wildt, Frau Sarah Haberstroh und der Schulsozialarbeiterin Frau Anika Warnke wurde es dann sehr bewegend. Die Schulgemeinschaft stimmt das Lied “Ich schenk dir einen Regenbogen” an und manch manch Träne wurde vergossen. Jan Hofelich bedankte sich im Namen der Schulgemeinschaft für das langjährige und tolle Engagement aller Mitarbeiterinnen und wünschte diesen alles erdenklich Gute für die Zukunft. Die Klasse 5 richtete im Anschluss eine Petition an die Schulleitung, mit dem Wunsch, ein Bodentrampolin auf dem Pausenhof zu installieren. Über 150 Schülerinnen und Schüler unterzeichneten den Antrag und geben der Schulleitung somit einen klaren Auftrag mit ins neue Schuljahr. Im Namen der Schule wünschte Jan Hofelich allen Schülerinnen und Schülern schöne und erholsame Ferien und bedankte sich für das gute Miteinander im vergangenen Schuljahr. Zum Abschluss hatte die Klassen 5 dann noch eine Überraschung vorbereitet. Sie spendierte allen Kindern ein Eis und sorgte somit für die nötige Abkühlung am letzten Schultag.

  • Gottesdienst zum Schuljahresende

    Unter der Leitung von Pfarrerin Kristina Reichle und den beiden Religionslehrerinnen Frau Monika Schnetter und Frau Beate Hahne-Walter feierten die Schülerinnen und Schüler den Gottesdienst zum Schuljahresende. Musikalische Unterstützung erhielten sie durch die Musiklehrerin Frau Beate Endres. Dabei klangen Lieder wie Laudato si durch die gut gefüllte Kirche. Neben vielen anderen Punkten, füllten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Schnetter einen Bollerwagen mit schlechten und guten Erinnerungen an das vergangene Schuljahr und schlossen dieses somit ab. Ein rundum gelungener Gottesdienst der sowohl die Grund- als auch die Werkrealschüler begeisterte.

  • Die Grund- und Werkrealschule wurde im Rahmen der Schulgarteninitiative des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet

    Bereits vor mehreren Wochen hatten wir Besuch von einer dreiköpfigen Jury, die unser Schulgartenkonzept auf Herz und Nieren prüfte. Neben einem Klassensatz Arbeitshandschuh, darf sich die Schule über eine Spende von 100€ sowie einem Workshop für Lehrer und Schüler freuen.

  • Im kühlen Wald bei Sommerhitze

    Die Drittklässler der GWRS Zimmern verbringen einen Vormittag im Wald

    Endlich Schatten! Der ideale Ort für einen Aufenthalt bei Höchsttemperaturen liegt fast vor der Haustür und kostet nichts. Im Grünen, unter dichten Bäumen, schmeckt das mitgebrachte Frühstück sowieso noch mal so gut. 

    Wer mit offenen Augen durch den Wald lief, konnte vielerlei entdecken. Es gab Hinweise auf große und kleine Tiere: Ein von Rehen benutzter Trampelpfad, zwei Hochsitze, farbenprächtige Schmetterlinge, Asseln, Ameisen, Käfer und Spinnen wurden gesichtet und beobachtet. Den Höhepunkt stellte ein Abstecher zu einem dunklen Nadelwaldgebiet dar, wo die Kinder ein respektables Tipi aus langen  Ästen bestaunten und mit umherliegendem Holz begeistert weiterbauten. 

  • Klasse 4 richtet Highland-Games im Rahmen der Unterrichtseinheit “Scotland” aus