• Die Klasse 3a beschäftigte sich im Sachunterricht mit dem Thema “Unser Ort – wie und wo leben wir?”

    In Partnerarbeit beschäftigten sich die Kinder mit wichtigen Einrichtungen in Zimmern, gestalteten ein Plakat und präsentierten dieses anschließend der Klasse. Mehrere Gruppen befragten im Anschluss daran die ganze Grundschule nach ihrem Wohnort, welchen die Schülerinnen und Schüler dann mittels eines Klebepunktes auf der Karte markieren sollten.

  • Den Teamgeist stärken – Klasse 5 und 6 im Natur-Hochseilgarten Triberg

    Bei herrlichem Wetter verbrachten die Klassen 5 und 6 einen wunderschönen Tag im Natur-Hochseilgarten und bestaunten die Triberger Wasserfälle. In Begleitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer Marion Württemberger, Beate Endres und Hannes Horcher ging es um Teamgeist, Selbstvertrauen und die Überwindung des inneren “Schweinehunds”, alles Kompetenzen, die auch in der Schule gefordert sind.

  • Klasse 7 startet mit dem Profil AC

    Mit der Kompetenzanalyse Profil AC an Schulen sollen die überfachlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler erfasst und deren Stärken wahrgenommen werden. Dabei gilt es verschiedene Aufgaben allein oder in der Gruppe zu lösen. Die Schülerinnen und Schüler werden dabei von 2 Lehrkräften beobachtet. Die Aufgaben der Kompetenzanalyse Profil AC an Schulen berücksichtigen alle Kompetenzbereiche, die für die berufliche Handlungskompetenz und für die damit verbundene berufliche Integration relevant sind.

  • Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein schönes langes Wochenende!

  • Am vergangenen Freitag hatten wir Besuch von der Fachjury der Schulgarteninitiative

    Quelle: Schwarzwälder Bote, 27.05.19 (Stefanie Siegmeier)
  • Die Ergebnisse der Juniorwahl zur Europawahl der Klasse 9 sind ausgezählt

    Auch bei der “kleinen” Wahl zeichnet sich ein deutlicher Trend ab.

  • Die Klassenstufe 2 besucht Frau Wolle in Sulz-Mühlheim

    Am 21.05.19 machten sich die zweiten Klassen der Zimmerner Grund-und Werkrealschule auf den Weg zu Frau Wolle. Hier erwartete die Kinder eine Vielzahl von Aktionen rund um das Thema Wolle. Es wurde gefilzt, gesponnen und kardiert (gebürstet). Eine beliebte Abwechslung zwischen den Aktivitäten war der Besuch im Schafstall. Abschließend führte „Frau Wolle“ die elektronische Kardiermaschine vor, was bei den Kindern zu großem Staunen führte.

  • Die Klassen 3 und 4 der Grundschule Zimmern sind beim Sepp-Herberger-Tag in Wellendingen erfolgreich

    Die Klasse 4 belegte einen hervorragenden vierten Platz und konnte dem späteren Gewinner Wellendingen ein Unentschieden abringen. In der Altersgruppe der dritten Klassen holte die GWRS Zimmern den Sieg in der Gruppe und konnte im anschließenden 9m-Schießen sogar den Altersgruppensieg einfahren.

    Gratulation an beide Mannschaften. Wir sind stolz auf euch.

  • Elternabend mal anders – Klasse 8 bereitet einen Elternabend zur Berufsorientierung vor

    Klasse 8 bereitet gemeinsam mit Frau Hattler von der Arbeitsagentur Rottweil den heutigen Elternabend vor. Gemeinsam werden heute die Eltern über die Möglichkeiten nach Klasse 9 informiert.

  • Juniorwahl zur Europawahl 2019: Die Grund- und Werkrealschule ist mit dabei!

    Am 22.05. ging es für 20 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Werkrealschule Zimmern bei der Juniorwahl an die Wahlurne.

    Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. In den letzten Wochen stand das Thema „Demokratie und Wahlen“ auf dem Stundenplan und nun ging es – wie bei der „echten“ Europawahl am 26. Mai 2019 – für die Schülerinnen und Schüler mit Wahlbenachrichtigung und Ausweis in das Wahllokal. 

    Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die Wählerverzeichnisse angelegt haben und später die Stimmen auszählten, übernahmen aktiv Verantwortung und sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Wahl.

    „Wählen gehen ist, gerade in der heutigen Zeit, extrem wichtig. Es geht um unsere Zukunft!“ (Robin, Kl.9)

    Bundesweit sind über 2.700 Schulen mit über 650.000 Schülerinnen und Schüler am Projekt beteiligt. Das Gesamtergebnis der Juniorwahl wird am Sonntag, den 26.05. unter www.juniorwahl.de bekannt gegeben.

    Die Juniorwahl zur Europawahl 2019 wird bundesweit gefördert durch das Europäische Parlament, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Bundeszentrale für politische Bildung. 

    Seit 1999 wird die Juniorwahl als „best-practice-Projekt“ zur politischen Bildung bundesweit zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Seither haben sich  schon mehr als 3 Millionen Jugendliche beteiligt, wodurch die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland zählt.