• Zusammen einen guten Start haben

    Der Gottesdienst der GS stand dieses Jahr unter dem Motto „Zusammen einen guten Start haben“. 
    Zu Beginn erzählte Frau Schnetter die Bibelgeschichte von Jesus im Tempel, in der es darum ging, dass eine arme Witwe alles was sie konnte in den Opferstock warf. Diese machte den Schülerinnen und Schülern deutlich, dass für eine tolle Schulgemeinschaft auch jeder einzelne von ihnen etwas beitragen kann. 
    Die Kinder sammelten daraufhin dafür wichtige Aufgaben, wie beispielsweise 
    – Nett und freundlich sein 
    – Sich gegenseitig helfen und respektieren 
    – Miteinander lachen 
    – Regeln einhalten und aufeinander achten 
    – Maske tragen, Hände waschen, Abstand halten 
    Der Gottesdienst der GS stand dieses Jahr unter dem Motto „Zusammen einen guten Start haben“. 

  • Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler sowie allen am Schulleben Beteiligten schöne und erholsame Sommerferien!

  • Die Klasse 1a besuchte heute unsere Bürgermeister Frau Carmen Merz

    Bei der Einschulungsfeier der jetzigen Erstklässler im vergangenen Schuljahr forderte Frau Merz die ABC Schützen dazu auf, am Ende des Schuljahres ihre Wünsche für die Schule vorbeizubringen. Gesagt, getan und heute war es dann soweit. Die Klasse 1a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Tanja stattet Frau Merz einen Besuch im Rathaus ab und überbrachte ihr die Wünsche auf kleinen selbstgestalteten Luftballons.

  • Abschiedsfrühstück in Klasse 4b

  • Eine besondere Zeugnisübergabe für einen besonderen Jahrgang

    Die GWRS Zimmern verabschiedet ihre Neuntklässler

    Auch die Abschlussfeier der Neuntklässler fand wie bereits das letzte halbe Schuljahr unter Pandemie-Bedingungen statt. Mit dem nötigen Abstand versammelten sich die Schüler*innen, deren Eltern sowie die Lehrer*innen in der Aula der GWRS Zimmern.

    Begrüßt wurden alle von Herrn Rektor Jan Hofelich. In seiner Rede ging er auf die schwierige Vorbereitungssituation für die Neuntklässler ein. Dabei lobte er ihr Durchhaltevermögen und ihre trotz aller widrigen Umstände guten Ergebnisse. Denn schön war es für die Schüler*innen sicher nicht, zwar alle Pflichten erledigen zu müssen, aber weder Abschlussfahrt noch eine große Abschlussfeier durchführen zu können.

    Die Klassenlehrerin Cornelia Merth verglich ihre Schützlinge mit einem Garten, in dem es viele unterschiedliche Gewächse gibt. Dabei ist jede Pflanze einzigartig und dennoch wichtig für die Gemeinschaft. Obwohl im Verlaufe ihrer Schulzeit viele Schüler*innen dazustießen, fand letztlich jeder seinen Platz im Garten.

    Die Klassensprecher Katrin Bauer und Christopher Hug bedankten sich sowohl bei ihren Eltern als auch bei den Lehrer*innen und allen am Schulleben Beteiligten für ihre Unterstützung.

    Im Anschluss wurden die Zeugnisse überreicht. Marcel Minkus und Jason Koch erhielten für ihr besonderes Engagement für die Schulgemeinschaft den Sozialpreis des Fördervereins der GWRS Zimmern.

    Mit den besten Wünschen für die Zukunft wurden folgende Schüler*innen entlassen:

    Marco Gherman, Rottweil; Christopher Hug, Niedereschach; Calvin Kaats, Zimmern; Martin Kalinicenko, Rottweil; Jason Koch, Wellendingen (Sozialpreis, Lob); Ranko Kovacevic, Rottweil; Marcel Minkus, Rottweil (Sozialpreis); Aaron Niachos, Rottweil; Noah Niachos, Rottweil; Aaron Niebel, Niedereschach; Andreas Schreiner, Rottweil; Harun Stanakzai, Schramberg; Birkan Yüncü, Rottweil; Valeria Abermet, Rottweil; Katrin Bauer, Schramberg (Lob); Yesenia Gonzalez Pacheco, Zimmern; Nikol Sofroniev (Preis), Zimmern; Christina Wegelej, Zimmern; Violetta Wornat, Zimmern