• Autor Harald Kiesel zu Gast in Zimmern

    Im Rahmen der Frederick-Lesewoche hatten die Schülerinnen und Schüler der GWRS Zimmern Besuch vom Journalist, Autor und Verleger Harald Kiesel. Kiesels Lesung stand unter dem Motto „Gemeinsam lesen macht Spaß“. Von Beginn an konnte man sowohl dem Autor als auch den Kindern anmerken, dass sie Spaß am Lesen von Büchern haben. Kiesel vermittelte den Schülerinnen und Schülern in seiner lebhaft gestalteten Show, dass es verschiedene Arten von Büchern gibt. Zunächst ging er auf Sachbücher wie „Willi will’s wissen“ ein, in denen die „Dinge der Welt“ erklärt werden, zum Beispiel wie die Wikinger oder die Ritter lebten. Für die Klassen 5 – 7 hatte Harald Kiesel das erste Willi-Buch zum Thema „Zähne“ dabei. Er erklärte bei diesem Buch anschaulich, wie er dazu kam, für Willi zu schreiben, wie das Sachbuch fertig gestellt wurde und wie letztendlich ein Film daraus wurde. 
    Eine andere Kategorie von Büchern sind die Fantasie-Geschichten – so Kiesel. Er machte Lust zum Lesen der „Wilden Fußball-Kerle“ und verwies darauf, dass er am Buch zum Film mitgearbeitet hat. Für die Werkrealschüler las Kiesel ein Kapitel aus dem Buch „Yoda ich bin, alles ich weiß“ vor. In diesem Buch wird die bekannte Starwars-Figur Yoda adaptiert und als helfende Origamifigur einem Jungen zu Seite gestellt, der damit knifflige Situationen meistern kann. 
    Durch Fragen an die Schülerinnen und Schüler oder Bilder aus seinen vorgestellten Büchern gelang es Harald Kiesel problemlos, die Kinder in seiner Show mitzunehmen. Schließlich stellte der Autor noch ein lustiges Bilderbuch mit dem Titel „Mein Hamster ist ein Mathe-Ass“ vor. Gespannt hörten die Grundschüler der Geschichte von Ben und seinem Hamster Stinki zu. Stinki ist ein Mathe-Ass und löst bei den Hausaufgaben für Ben die schwierigen Rechnungen. Logischerweise kann das bei einer Klassenarbeit in der Schule nicht funktionieren und Ben muss einsehen, dass er selbst rechnen üben muss, um eine gute Mathe-Note zu bekommen.
    Kiesels äußerst gelungene Lese-Show endete mit einer Fragerunde. Die Lust auf Bücher hat er ohne Zweifel an diesem Vormittag bei allen Zuhörern geweckt. 

  • Elternabend zur Präventionsveranstaltung „Standpunkte“

    Durch Corona immer wieder verschoben, findet nun endlich die Präventionsausstellung „Standpunkte“ von Frauen helfen Frauen + Auswege e.V. an der Zimmerner Schule statt. Am Montag begann es mit einem Elternabend unter der Leitung von Frau Sarah Link. In einem sehr aufschlussreichen Theorieteil ging es zunächst um den Verein selbst, bevor der Fokus auf die Opfer und Täter sexueller Gewalt gelenkt wurde. Besonders erschreckend war die Zahl an Kindern, die schon einmal Opfer sexueller Gewalt wurden. Jedes vierte Kind war oder ist demnach im Schnitt betroffen, eine wirklich erschreckende Zahl. 
    Umso wichtiger ist die Prävention, um die Kinder zu sensibilisieren. Im Anschluss an den Theorieteil konnten die Eltern dann die Mitmachausstellung für die Klassen 3-5 in Augenschein nehmen und direkt ausprobieren.
    Nach der Fortbildung für die Kolleginnen und Kollegen kann es dann in der kommenden Woche auch für die Schülerinnen und Schüler losgehen. 

  • Die neue SMV geht an den Start

    Am vergangenen Freitag fand die konstituierende Sitzung der neu gewählten SMV statt. Die neue Verbindungs- und SMV-Lehrerin, Frau Daniela Rasp, freute sich über das erste Treffen. Neben der Planung erster Aktivitäten stand die Wahl der Schülersprecher/innen auf der Agenda. Hier zeichnete sich ein klares Votum der Klassensprecherinnen und Klassensprecher aus den Klassen 4-9 ab. Nancy Kolosionek und Ilayda Ocak wurden mit deutlicher Mehrheit gewählt. Wir gratulieren den beiden ganz herzlich und freuen uns auf die Zusammenarbeit und viele tolle Aktionen der neu gewählten SMV.
  • Erste Schülervollversammlung im neuen Schuljahr 

    Am vergangenen Freitag fand seit langem wieder eine Schülervollversammlung statt. Coronabedingt wurde die Zusammenkunft auf dem Pausenhof abgehalten. Schulleiter Jan Hofelich begrüßte die Schülerinnen und Schüler vom Dach des Pausenhofs und freute sich, endlich wieder alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam zu begrüßen. Neben vielen organisatorischen Dingen zum Schuljahresanfang stellten sich auch die beiden frisch gewählten Schülersprecherinnen Nancy Kolosionek und Ilayda Ocak vor. 
  • Impressionen aus der Pony-AG

    In der Pony AG gibt es einiges zu erleben. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an Frau Heinemann für das Angebot!