• Informationen und weiterführende Links zum Coronavirus

    Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg unterrichtet in einem Schreiben vom 27.02.2020 u.a. wie folgt:

    „Bezüglich der Einschätzung der aktuellen Lage stützen sich das Ministerium (…) auf die Bewertung des Robert-Koch-Institutes. Danach wird das Risiko für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland aufgrund der Sachlage derzeit als gering bis mäßig eingeschätzt. Dennoch ist davon auszugehen, dass die Zahl der bestätigten Infektionen in den nächsten Tagen weiter ansteigen wird. (…)

    Folgende Vorgehensweise wird für Schulen und Kindertagesstätten empfohlen:

    Derzeit besteht nach Einschätzung der Gesundheitsbehörden kein Anlass, den Schul- bzw. Kitabetrieb einzuschränken.

    Erhält die Schule (…) Kenntnis von (…) Verdachtsfällen, nimmt die jeweilige Schulleitung unverzüglich mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt Kontakt auf. (…)

    Das Gesundheitsamt bewertet das unter Umständen gegebene Gesundheitsrisiko und veranlasst ggf. notwendige Maßnahmen (…).

    Das Infektionsgeschehen ist derzeit ein sich dynamisch entwickelndes Szenario, so dass für tagesaktuelle Informationen auf die Internetseite des Landesgesundheitsamts verwiesen wird. (…)“

    Weiterführende Links:

    * Aktuelle Informationen des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg zum Coronavirus: 

    https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Startseite/aktuelles/Termine_Hinweise/Seiten/Coronavirus.aspx

    * Aktuelle Informationen und Risikobewertung des Robert Koch-Instituts zum neuartigen Coronavirus (unter anderem mit Hinweisen zu Diagnose, Hygiene und Infektionskontrolle):

     https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

    * BzGA – Fragen und Antworten zum Coronavirus: 

    https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

  • Bitte bringen Sie Blatt 3 und 4 der Grundschulempfehlung sowie eine Kopie der Geburtsurkunde mit.

    Wir freuen uns auf Sie!

  • Zimmerner Werkrealschüler erfolgreich beim bundesweiten Wettbewerb “Mathe im Advent”

    Quelle: Schwarzwälder Bote, 19.02.2020, Seite 14
  • Zimmerner Schülerinnen und Schüler erleben tollen Wintersporttag

    Am vergangenen Montag ging es für die Klassenstufen 3-9 auf die Reise zum Wintersporttag. Eine Gruppe schwang sich auf in luftigen Höhen und erkundete das K5 in Rottweil, die zweite Gruppe drehte ihre Runden in der Eishalle in Balingen und die dritte Gruppe vergnügte sich im Badkap Albstadt. Alle Kinder waren nach ihrer Rückkehr begeistert von den einzelnen Angeboten und freuen sich schon aufs nächste Jahr. 

  • Der Rottweiler Narrenmarsch tönt durch die Schule – der Bläserklasse sei Dank!

  • Start der Gewichtheber-AG für die Klassen 3-6

    In Kooperation mit den Gewichthebern des SV Flözlingen startete heute der Schnupperkurs für die interessierten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3-6. Zu Beginn standen erst einmal die Basics auf dem Programm.

  • Berufsberatung durch die Arbeitsagentur

    Heute hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 wieder die Chance im persönlichen Gespräch die weitere Karriereplanung voranzutreiben. Frau Monika Hattler von der Arbeitsagentur zeigt den Schülerinnen und Schülern passgenaue Möglichkeiten auf und unterstützt sie beim weiteren Vorgehen.

  • Schülerinnen und Schüler erhalten einen handlungsorientierten Einblick in das Lernen an der GWRS Zimmern

    Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4 aus den umliegenden Schulen sowie der Kindergärten erhielten am Tag der offenen Tür der Grund- und Werkrealschule Zimmern einen handlungsorientierten Einblick in das Arbeiten in einer Werkrealschule. Neben Pixel-Art, einem tollen Sportparcours, einem kleinen selbstgemachten Schlüsselanhänger, leckeren Schokoäpfeln sowie naturwissenschaftlichen Experimenten, konnten sich Eltern und Kinder über die prämierte Berufsorientierung informieren und mit Kolleginnen und Kollegen, Eltern sowie der Schulleitung ins Gespräch kommen. Darüber hinaus durfte die neue Schulmensa in Augenschein genommen werden und besonders, vor allem für die künftigen Erstklässler, die Ganztagesbetreuung im Rahmen der Ganztagschule. Für Begeisterung bei den Kleinen sorgte Susanne Maier, die neben witzigen Luftballontieren die Gesichter der künftigen Schülerinnen und Schüler mit tollen Motiven verzierte.

    Auch hier zeigte sich wieder die persönliche und familiäre Atmosphäre, die vor allem auch die Werkrealschule in Zimmern ausmacht. 

    Besonders beeindruckt zeigten sich die Eltern von dem individuellen Umgang mit jedem einzelnen Schüler, der den Kindern hilft, sich im Schulalltag zurecht zu finden und ein erfolgreiches Lernen gewährleistet.