• Für unser Apfelprojekt in den Klassen 5 und 6 sind wir auf der Suche nach Apfelbäumen zum Ernten bzw. Apfelspenden.

    Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

    0741 / 34006

    schulleitung@schule-zimmern.de

  • Unser neues Team im Ganztag stellt sich vor

  • Begrüßung der neuen Fünftklässler mit Rap, Akrobatik und Gesang

    Die neuen Fünftklässler wurden in einer kleinen Feierstunde herzlich an der Grund- und Werkrealschule Zimmern willkommen geheißen. Rektor Jan Hofelich begrüßte die zahlreich erschienenen Eltern, Kolleginnen und Kollegen, Sechstklässler und natürlich die neuen Fünftklässler ganz herzlich und betonte, dass er sich sich auf die gemeinsamen kommenden Jahre freue. Klassenlehrer Blerim Nuhiji lobte die neuen Fünfer für den guten Start und zeigte auf, was sich für die Kinder nun alles ändert. Musiklehrerin Beate Endres begrüßte die Eltern mit einem Willkommenslied in den Muttersprachen der Kinder. Aufregend ging es dann mit einer kleinen Akrobatikshow weiter, die die Fünfer in der Einführungswoche selbst choreografiert und eingeübt haben. Der Handy-Rap, vorgetragen von Klasse 6, begeisterte Schüler, Kollegen wie auch Eltern. Zum Abschluss gab es dann noch ein kleines Geschenk. Die Sechstklässler falteten im Rahmen des Matheunterrichts einen Würfel aus 6 Blättern, der wie ein Puzzle ohne Verklebung zusammenhält. Dieser verbarg für jeden Schüler ein kleines Geschenk in sich. Im Anschluss an die Feierlichkeiten konnten sich die Eltern, Schüler und Kollegen bei Getränken und Snacks austauschen.

  • 40 Erstklässlerinnen und Erstklässler erleben ihren ersten Schultag in Zimmern

    Klasse 1a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Besemer
    Klasse 1b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Nodorf

    Am Montag, den 16.09. ging für 40 Erstklässlerinnen und Erstklässler an der Grund- und Werkrealschule Zimmern der „Ernst des Lebens“ los. Im ökumenischen Gottesdienst zu Beginn erklärten Pfarrerin Kristina Reichle und Pfarrer Johannes Kreidler den Schülerinnen und Schülern, dass Gott sie immer umgibt und wünschten ihnen für den Schulstart alles erdenklich Gute und Gottes Segen. In der anschließenden Einschulungsfeier führten die Zweitklässlerinnen und Zweitklässler unter der Leitung von Herrn Christoph Frank von der Zauberbühne Rottweil das Stück „Elfchens erster Schultag“ auf und zeigten den Neuen, dass es sich lohnt, sich gegenseitig eine Freude zu machen. Frau Bürgermeisterin Carmen Merz hatte 3 Wünsche an die neuen Schülerinnen und Schüler: natürlich einen guten Start, einen Brief am Ende des Schuljahres, in dem sie ihre Wünsche an die Gemeinde formulieren und den Wunsch, wann immer es geht, zu Fuß zur Schule zu gehen. 

    Auch die Vorsitzende des Fördervereins, Frau Ursula Wöhrle wünschte den Kindern einen wundervollen Start und appellierte ebenfalls daran, dass nur Wünsche, die man weitergibt, in Erfüllung gehen. Sowohl unsere Bürgermeisterin als auch die Vorsitzende des Fördervereins überreichten den Neuen ein kleines Geschenk. Von der Gemeinde gab es eine „I love Zimmern“-Mütze in Neonfarbe, vom Förderverein eine schöne Vesperdose für das Pausenbrot. Rektor Jan Hofelich bestärkte die Schülerinnen und Schüler in seiner Rede, egal was kommen mag, sie werden es schaffen. 

    Während die Kinder dann mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Tanja Besemer (1a) und Frau Saskia Nodorf (1b) ihre erste Unterrichtsstunde erleben durften, hatten die mehr als 250 Gäste die Möglichkeit, sich beim netten Austausch am Kuchen- und Kaffeeverkauf zu stärken, den die Klasse 8 zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Beate Hahne-Walter organisiert hatte.

  • Zimmerner Schüler starten mit einem Gottesdienst ins neue Schuljahr

    Mit einem liebevoll gestalteten Gottesdienst starteten die Zimmerner Grund- und Werkrealschüler in das neue Schuljahr. Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ und beleuchtete das Thema auf unterschiedliche Weise. Die Kolleginnen und Kollegen führten ein Rollenspiel auf und schlüpften in die Rolle von Herz, Hand, Fuß, Ohr und Auge. Bis auf das Herz bestanden alle Organe darauf, dass sie das wichtigste sind, nur das Herz erkannte, dass nur alle Organe gemeinsam stark und voll funktionsfähig sind und appellierte an die anderen Organe. Frau Pfarrerin Kristina Reichle griff das Rollenspiel auf und übertrug es auf die Schulgemeinschaft, die ebenfalls nur gemeinsam stark ist und gut funktioniert. Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule sprachen die Fürbitten für Familie, Lehrer, Schüler und alle am Schulleben Beteiligten. Zum Schluss sprach Frau Pfarrerin Kristina Reichle allen Schülerinnen und Schülern den Segen aus und wünschte einen guten Start ins neue Schuljahr. Verschiedene stimmungsvolle Lieder rundeten den Gottesdienst ab. 

    Wir danken Frau Kristina Reichle, Frau Monika Schnetter und Herrn Michael Leibrecht für den wundervoll gestalteten Gottesdienst und Frau Beate Endres für die musikalische Begleitung.

  • Busverbindungen

    Liebe Eltern, der Bus 5009 Richtung Horgen/Stetten fährt ab sofort um 12.35 Uhr an der Schule ab. Der Bus 5006 in Richtung Steinhäuslebühl fährt wie gewohnt 12.45 Uhr an der Schule ab.

  • Ein wichtiger Hinweis zur Essensbestellung: Freitags kann kein Essen bestellt werden!

  • Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler, besonders den neuen Erst-, und Fünftklässlern einen guten Start ins neue Schuljahr!

  • Stundenpläne

    Die finalen Stundenpläne können nun unten runtergelassen werden. Stundenwechsel innerhalb der Klasse können von den Kolleginnen und Kollegen in Einzelfällen noch vorgenommen werden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten selbstverständlich einen ausgedruckten Stundenplan am ersten Schultag. Bei Fragen bezüglich der Abkürzungen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer.