• Die Fußballmannschaft der Grundschule Zimmern hat nun einen offiziellen Sponsor – das Logo der Firma Pfiffner aus Zimmern ziert die Brust der Schüler

    Vergangene Woche wurden die neuen Trikots, die durch die Firma Pfiffner aus Zimmern gesponsert wurden, offiziell übergeben. Neben der Berufsorientierung unterstützt die Firma Pfiffner nun auch die Grundschule in Sachen Fußball. Die Mannschaft, die es beim diesjährigen „Jugend-trainiert-für-Olympia-Wettbewerb“ bis ins Finale des Regierungspräsidiums Freiburg geschafft hat, freute sich wahnsinnig über die neuen Trikots und einen offiziellen Sponsor, der im Brustbereich auf den Trikots angebracht ist. Gestiftet wurden zwei komplette Trikotsätze inklusive Torwarttrikot, Hosen und Stutzen. Übergeben wurden die Trikots in den Räumlichkeiten der Firma Pfiffner durch den Geschäftsführer, Uwe Krause, und den Leiter Finanzen & Administration, Bernd Thieringer, an den Sportlehrer Blerim Nuhiji und den Schulleiter Jan Hofelich. Beide unterstrichen die hervorragende Kooperation mit der Grund- und Werkrealschule Zimmern und freuten sich, die Schule nun auch im sportlichen Bereich unterstützen zu können. 

    Für die Schülerinnen und Schüler Ansporn genug, auch kommendes Schuljahr erfolgreich in die Saison zu starten.

  • Science Mobil macht halt in Zimmern

    Vergangene Woche machte das Science Mobil halt in Zimmern und begeisterte die Schülerinnen und Schüler von Klasse 3-9.

    Die erste Show, „Material Genial“, richtete sich an die Klassen 3-6 und drehte sich um außergewöhnliche Materialien und ihre spezifischen Eigenschaften. So gingen die Kinder beispielweise der Frage nach, ob es in Zukunft Kleidung gibt, die vor UV-Strahlung warnt oder wie Schaumstoff entsteht. Tolle Experimente machten es auch den Kleinen möglich, den teilweise doch komplexen Inhalten zu folgen.

    Bei den Klassen 7-9 ging es im Rahmen der Show „Chemikant & Co“ dann interaktiv weiter. Können Bio-Kunststoffe synthetische Kunststoffe ersetzen, wie weisen Kriminalisten Blutspuren nach und welche Lacke der Zukunft werden derzeit in der Automobilindustrie entwickelt. Diese und weitere Fragen wurden anhand eines interaktiven Quizes und tollen Experimenten bearbeitet. Auch die verschiedenen Berufe in der Chemieindustrie wurden anschaulich aufgezeigt.

    Der Förderverein Science & Technologie e.V. fördert diese und weitere Shows bereits seit 1998 und ermöglichte so mehr als 20.000 Schülerinnen und Schülern an über 360 Schulen das Eintauchen in die Welt der Chemie.

  • Elternabend zu den neuen Medien benannte Chancen, aber auch Risiken im Umgang mit Smartphone, Tablet und Co.

    Herr Bronner von der Polizei Rottweil nahm interessierte Eltern mit in die virtuelle Welt ihrer Kinder. Welche Apps und Programme nutzen die Kinder? Welche Chancen, aber auch Risiken bieten uns die neuen Medien? Wie kann ich mein Kind fit für den verantwortungsbewussten Umgang machen? Wo kann ich mir Hilfe holen? Diese und weitere Fragen beantwortete Herr Bronner den interessierten Eltern und Kollegen der GWRS Zimmern. In einer abschließenden Fragerunde konnten sich die Eltern mit eigenen Fragestellungen an Herrn Bronner und Herrn Hofelich wenden und zeigten sich, ob der aktuellen Entwicklung auch besorgt. Rektor Jan Hofelich wies darauf hin, dass die Schule alles in ihrer Macht stehende tut, um die Schülerinnen und Schüler so gut wie möglich im verantwortungsbewussten Umgang mit den neuen Medien vorzubereiten und verwies auf die Präventionsveranstaltungen innerhalb der Klassen und das erst vor kurzem aufgeführte Präventionstheater „Total vernetzt“. Aber vor allem die Chancen, die die vernetzte Welt uns bietet, müssen in der Schule aufgegriffen und die nötigen Tools den Schülerinnen und Schülern an die Hand gegeben werden. 

  • Der Klimawandel ist in aller Munde – auch die Klasse 9 befasste sich mit dem Thema „Regenerative Energien“

    Im Rahmen des MNT Unterrichts befasste sich die Klasse 9 gemeinsam mit ihrer Lehrerin Marion Württemberger mit dem Thema „Regenerative Energien“. Dabei entstanden tolle Modelle.