• Viele Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-9 nutzten den Tag und schnupperten in die unterschiedlichsten Berufe hinein

  • Ausbildungsbotschafter der Firma RIA-Polymers GmbH besuchen die Zimmerner Werkrealschüler

    Im Rahmen der Berufsorientierung besuchten Auszubildende der Firma RIA-Polymers gemeinsam mit Frau Juliane Ensle und Herrn Oliver Umbrecht die Acht- und Neuntklässler der Grund- und Werkrealschule Zimmern. Die Firma RIA-Polymers ist einer der führenden Hersteller von technischen Thermoplasten und Hochleistungskunststoffen und in Zimmern fest verwurzelt. 

    Nach einer kurzen Vorstellungsrunde des Unternehmens wurden die Schülerinnen und Schüler dann, mittels eines interaktiven Interviews, aus erster Hand über die beiden Ausbildungsberufe „Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff und Kautschuktechnik“ sowie „Industriekauffrau/-mann“ informiert. Interessant für die Schülerinnen und Schüler war sicherlich auch die Frage, welche Aufgabenfelder die einzelnen Ausbildungsberufe umfassen.Bei den Voraussetzungen an künftige Auszubildende wurde schnell klar, dass es, neben den Noten, vor allem um die personale Kompetenz geht. Pünktlichkeit, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Motivation stehen hier klar im Vordergrund. Aber die Firma RIA-Polymers hat für Azubis auch einiges zu bieten. Unterstützung während der Ausbildung, die Übernahmemöglichkeit und das Lernen innerhalb des konkreten Produktionsprozesses sind nur einige Vorteile, die die Firma RIA-Polymers den Auszubildenden bietet. In einer abschließenden Fragerunde hatten die 8er und 9er dann nochmals die Möglichkeit ihre persönlichen Fragen an die Besucher von RIA-Polymers zu richten.

    Auch der Schwabo berichtet

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.zimmern-puenktlichkeit-teamfaehigkeit-und-motivation.7b643c23-13d4-4b60-b1b4-79221f03c63e.html

  • Offizielle Übergabe des neuen Schullogos durch Frau Katja Schröder

    Foto: Stefanie Siegmeier, Schwarzwälder Bote

    Vergangene Woche war es endlich soweit und das neue Schullogo wurde uns offiziell, in Form der Tafel für das Schulgebäude, übergeben. Frau Katja Schröder, die das Logo für die Schule kostenlos entwarf, übergab das Logo an die Schule und die Gemeinde, die durch Herrn Hauptamtsleiter Johannes Klingler vertreten war. Wir sind stolz auf das neue Logo, das es sprichwörtlich in sich hat. Mehr dazu im Bericht des Schwarzwälder Boten, der dankenswerter Weise über die Übergabe berichtet hat (siehe Link). Frau Stefanie Siegmeier hat die Übergabe, wie immer, in einem super Artikel zusammengefasst.

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.zimmern-blaue-und-gruene-kreise-stehen-fuer-die-gemeinschaft.c0c6a517-427c-4f48-b428-ea661df70d87.html

  • Einschulung im Schuljahr 2019/20

    Die diesjährige Einschulungsfeier für die Klasse 1 findet am Montag, den 16.09.2019, 14.30 Uhr statt.
    Weitere Informationen erhalten Sie gegen Ende des Schuljahres in einem Elternbrief.
    Wir freuen uns auf die neuen Erstklässler

  • Die Grund- und Werkrealschule Zimmern gewinnt mit der Stiftung St. Franziskus und dem dazugehörigen Altenzentrum St. Konrad einen neuen Kooperationspartner

    Seit dieser Woche freut sich die Grund- und Werkrealschule Zimmern über einen neuen Kooperationspartner. Im Bereich der Pflege konnten wir mit dem ortsansässigen Altenzentrum St. Konrad (Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn) einen weiteren Kooperationspartner im Bereich der Berufsorientierung gewinnen. Auch hier möchten wir gezielt Schülerinnen und Schüler ansprechen, die sich eine Ausbildung in diesem Bereich vorstellen können. Dazu begrüßen wir einmal jährlich die Ausbildungsbotschafter der Stiftung St. Franziskus bei uns im Haus, um über die Stiftung bzw. Einrichtungen und den Ausbildungsberuf zu informieren. Interessierte Jugendliche haben dann die Möglichkeit in einem zweitägigen Praktikum in die Einrichtung und den Ausbildungsberuf hinein zu schnuppern, um im Anschluss daran in den Praktikawochen der Klassen 8 und 9 einen noch tieferen Einblick zu bekommen. Ziel ist natürlich auch hier, den Schülerinnen und Schülern die Vielfalt der Berufswelt näher zu bringen und sie bei der Berufswegeplanung bestmöglich zu unterstützen. Die Regionalität unserer Partner ist uns hier besonders wichtig, da die Schülerinnen und Schüler nach ihrem Abschluss noch auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind. 
  • Wieder eine tolle Aktion des FAZZ für die Klassen 1 und 2

  • Schule früher und heute – Klasse 2 fragte Frau Kreher und fand es heraus

    Expertenbefragung im Sachunterricht

  • Zimmerner Pädagogen bei der MINT Fortbildung “Vernetzte Welt” von Genius, der Wissens-Community der Daimler AG

    Mercedes Benz Werk Mannheim
  • Der Förderverein der Grund- und Werkrealschule Zimmern unterstützt die Schule bei der Anschaffung eines Wasserspenders und einer Pausenspieltonne

    Im Zuge des Mensaneubaus übernimmt der Förderverein die Kosten für einen Wasserspender. Hier können die Schülerinnen und Schüler künftig kostenlos zum Essen und während des Tages gekühltes und gesprudeltes Wasser, auch für ihre Trinkflaschen, zapfen. Wir freuen uns auf den Wasserspender und bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung!
    Außerdem erhält die Schule eine Pausenspieltonne mit 74 Teilen, die in den Pausen und im Ganztag für Abwechslung sorgen. Auch hier ein großes Dankeschön an den Förderverein!
  • Auf der Jagd nach dem richtigen Buch

    Zimmerner Drittklässler werden Bibliotheksexperten

    Bei einer etwas anderen Rallye entdeckten die Drittklässler der GWRS Zimmern die Schätze der Stadtbücherei Rottweil. Ob Abenteuer, Weltall, Tiere, Technik, Länder, Freundschaft – Bibliothek erkunden und erleben heißt, in der zunächst verwirrenden Vielfalt der Themenbereiche nicht die Orientierung zu verlieren. 

    Wo finde ich, was ich suche? Zwischen tausenden von Büchern ergründeten die Schüler und Schülerinnen die Antwort auf diese Frage. In einem Projekt zur Medienbildung lernten sie mittels verschiedener Aufgaben an Stationen, sich zurechtzufinden. So konnten sie sich benötigte Informationen beispielsweise am Computer beschaffen. Doch nicht nur Bücher bietet die moderne Rottweiler Bibliothek. Nicht wenige Schüler staunten: Filme, Musik, Hörbücher und Computerspiele können ebenfalls ausgeliehen werden. Mit Begeisterung probierten die Kinder auch noch klassische und elektronische Spiele aus oder ließen sich in bequemen Sesseln nieder, um in Sachbüchern zu schmökern. 

    Dieser besondere Besuch der Stadtbücherei war für alle Schüler ein Gewinn. Ein Junge brachte es auf den Punkt: „Das war ein schöner Ausflug!“